Kent
Mehr erfahren
Kent Altunay
„Ich hatte es an dem Tag erfahren, an dem ich eigentlich nur meine an Krebs erkrankte Mutter in der Uni-Klinik besuchen wollte. Vor dem Nachhauseweg entschied ich aus einer Laune heraus, dort auch einen HIV-Test zu machen.“

„Womit ich nie gerechnet hatte: das Ergebnis war positiv. Ich fiel sofort in ein tiefes Loch, konnte lange keinen klaren Gedanken fassen. Der Zufall wollte es, dass erst das Laufen für mich zu einer mentalen Befreiung wurde. Dieser Sport hat mich weitergetragen. Im doppelten Sinn.“

 

„Vielleicht bin ich erst davongelaufen. Später aber habe ich gemerkt, dass die Kraft, die mir der Sport gibt, auch dem Virus ein starker Gegner geworden ist. Bis heute ist die Krankheit AIDS bei mir nicht ausgebrochen. Bis heute bin ich schneller geblieben.“

 

„Seit vielen Jahren laufe ich den LAUF FÜR MEHR ZEIT. Ich bin Botschafter dieser Veranstaltung – und bewerbe sie auch bei anderen Läufen, an denen ich starte. Ich möchte, dass die Teilnahme- und Spendengelder, die über diesen Lauf eingenommen werden, AIDS-Patienten helfen, die nicht das Glück haben – so wie ich – einfach weiter laufen zu können.“  

 

„Dieser Schuh, der schon 1200 Kilometer und einen Marathon hinter sich hat, steht stellvertretend für meinen Wunsch, dass auch Sie beim LAUF FÜR MEHR ZEIT mitlaufen – oder durch eine kleine Spende helfen. Vielen Dank.“

Dieser Schuh gehört
Kent
Altunay
„Ich hatte es an dem Tag erfahren, an dem ich eigentlich nur meine an Krebs erkrankte Mutter in der Uni-Klinik besuchen wollte. Vor dem Nachhauseweg entschied ich aus einer Laune heraus, dort auch einen HIV-Test zu machen.“
Läuft Marathon und viele andere Läufe seit dem Tag, an dem er erfahren hat, dass er HIV-positiv ist.

„Womit ich nie gerechnet hatte: das Ergebnis war positiv. Ich fiel sofort in ein tiefes Loch, konnte lange keinen klaren Gedanken fassen. Der Zufall wollte es, dass erst das Laufen für mich zu einer mentalen Befreiung wurde. Dieser Sport hat mich weitergetragen. Im doppelten Sinn.“

 

„Vielleicht bin ich erst davongelaufen. Später aber habe ich gemerkt, dass die Kraft, die mir der Sport gibt, auch dem Virus ein starker Gegner geworden ist. Bis heute ist die Krankheit AIDS bei mir nicht ausgebrochen. Bis heute bin ich schneller geblieben.“

 

„Seit vielen Jahren laufe ich den LAUF FÜR MEHR ZEIT. Ich bin Botschafter dieser Veranstaltung – und bewerbe sie auch bei anderen Läufen, an denen ich starte. Ich möchte, dass die Teilnahme- und Spendengelder, die über diesen Lauf eingenommen werden, AIDS-Patienten helfen, die nicht das Glück haben – so wie ich – einfach weiter laufen zu können.“  

 

„Dieser Schuh, der schon 1200 Kilometer und einen Marathon hinter sich hat, steht stellvertretend für meinen Wunsch, dass auch Sie beim LAUF FÜR MEHR ZEIT mitlaufen – oder durch eine kleine Spende helfen. Vielen Dank.“

Die Story hinter den Schuhen
Alle unsere Schuhe sind gebraucht – und gar nicht zu verkaufen. Jeder Schuh steht vielmehr für eine Story. Jede Story handelt von einem Menschen, der mit dem Laufsport zu tun hat. Oder mit HIV. Oder mit beidem. Alle zusammen sind sie ein Aufruf für den LAUF
FÜR MEHR ZEIT. Dieser Lauf unterstützt die soziale Arbeit der AIDS-Hilfe Frankfurt.
MEHR ÜBER DIE IDEE
Mehr als nur ein Schuh!
Man kann ihn nicht kaufen,
aber spenden oder am Lauf
teilnehmen!

Starten Sie und genießen Sie eine einmalig schöne Strecke quer durch Frankfurts Innenstadt mit Ziel am Opernplatz. Zur Auswahl gibt es eine 5-Km-Lauf- oder Walk-Strecke sowie eine
10-Km-Strecke.

JETZT TEILNEHMEN

Auch Sie wollen HIV-infizierte Menschen unterstützen und sich für die AIDS-Hilfe Frankfurt engagieren? Dann freuen wir uns auf Ihre Spende.

Donation